Umrüstkit zum Einwegstrahlen für Problast® Strahlanlagen

Problast 40 SL mit Entsorgungsfass

In der Regel werden Problast® Rücksaug-strahlanlagen im Kreislauf betrieben.

In besonderen Fällen ist es aber notwendig, das Werkstück ausschließlich mit frischem Strahlmittel zu bearbeiten. Für diesen Fall können Problast Anlagen mit einem Umrüstkit ausgestattet werden, der es erlaubt, wahlweise im Kreislauf- oder im Einwegverfahren zu strahlen.

Im Einwegverfahren wird frisches Strahlmittel über einen Nachfülltrichter eingefüllt und das verbrauchte Strahlmittel in einem Entsorgungsfass gesammelt.

Die Umrüstung zwischen den beiden Betriebsarten dauert ca. 10 min.

Das Umrüstkit ist für sämtliche Typen der Baureihe Problast 40 (SL, SV, DL, DV) erhältlich.

Rohrstrahlanlage zur mehrstufigen Innenbearbeitung

Zur Beseitigung von Defekten müssen Rohre mehrstufig mit verschiedenen Strahlmitteln bzw. unterschiedlicher Körnung gestrahlt werden.

10-fach Rohrstrahlanlage zur 3-stufigen Innenbearbeitung

Problast® Serienfertigung

Um kurze Lieferzeiten zu ermöglichen, werden Problast Rücksaugstrahlanlagen nach Möglichkeit in Kleinserien gefertigt.

Problast 40 SL Serienfertigung

Automatisierte Walzenstrahlkabine

Für einen reibungslosen Produktionsprozess müssen Profilwalzen regelmäßig aufgeraut werden.

Walzenstrahlkabine mit automatisierter Strahldüsentraversierung

Problast® Powerpacks zur Aus-/Nachrüstung von Strahlanlagen

Problast Powerpack FF20-120l DVK

Problast Powerpacks werden sowohl bei der Nachrüstung bestehender als auch zur Ausstattung neuer, in kundenseitiger Eigenleistung erstellter Strahlanlagen verwendet. Dabei handelt es sich meist um automatisierte Strahlkabinen oder Strahlräume mit nachträglich eingebautem Absaugboden (Multihopper).

Die Ausstattung der Powerpacks wird dabei exakt nach den Erfordernissen der jeweiligen Anwendung ausgelegt:

  • Größe der Strahlkabine / des Multihoppers
  • Art des Strahlmittels
  • Anzahl und Größe der Strahldüse(n)
  • Strahldauer
  • Schnittstellenkonfiguration
    (über potentialfreie Kontakte)

Mobile Flaschenstrahlanlage in Containerbauweise

Mobile Flaschenstrahlanlagen eignen sich für externe Dienstleister, die im Auftrag der Gasabfüller die Pfandflaschen vor ihrer Wiederbefüllung auf deren Gelände aufarbeiten.

Mobile Flaschenstrahlanlage zum Innen- und Außenstrahlen von Druckgasflaschen

Strahlkabine zur Entlackung von Radsatzwellen

Radsatzwellen müssen vor der regelmäßigen Rissprüfung schonend entschichtet werden. Dies erfolgt in einer ex-geschützten Strahlkabine unter Einsatz von Kunststoff-Strahlmittel.

Strahlkabine zur schonenden Entschichtung von Radsatzwellen (mit Ex-Schutz)

Munk + Schmitz goes Kintopp

Immer wieder erreichen uns Anfragen zum Ablauf der Bearbeitungs- bzw. Handlings-prozesse unserer Strahlanlagen. Wir werden daher Zug um Zug unsere Internetseiten durch bewegte Bilder ergänzen. Hier ist ein erster Vorgeschmack:

Injektorstrahlkabine mit variabler Bedienhöhe

Injektorstrahlkabine MS 90 S Ergo

Zur optimalen Anpassung an die Körpergröße des Bedieners bzw. zur vereinfachten Beladung ist unsere Injektorstrahlkabine MS 90 S nun auch in einer "Ergo"-Ausführung erhältlich.

Die Einstellung verschiedener Bedienhöhen erfolgt hydraulisch.

Hochleistungs-Strahlkopf zum Innenstrahlen von Rohren

Dieser neu entwickelte Strahlkopf mit 2 x 8 mm Strahldüsen dient dem Innenstrahlen von rotierenden Rohren. Die aus diesem Grund frei gelagerten seitlichen Führungen sind mit einer Schnellwechselvorrichtung versehen und lassen sich so an verschiedene Rohr-Innendurchmesser anpassen.

Strahlkopf mit frei gelagerten seitlichen Schnellwechsel-Führungen

Waffelbodenstrahlraum für Radsätze

Dieser Strahlraum ist Bestandteil eines Revisionswerkes für Schienenfahrzeuge und dient der Aufarbeitung von Radsätzen. Besondere Merkmale sind der herausfahrbare Schienenfahrwagen sowie ein Deckenkran zum Handling der Radsätze.

Waffelbodenstrahlraum mit Schienenwagen und Deckenkran

Walzenstrahlen mit Problast® Rücksaugstrahlanlage

Gravurwalzen werden über Spitzen gespannt und mit einer Rücksaugstrahlanlage Typ Problast 80 DV gestrahlt. Während beim Freistrahlen eine vollständig geschlossene Strahlkabine notwendig ist (und auch die Ballen der Walzen vor Beschuss geschützt sein müssen), erfolgt das Rücksaugstrahlen mittels Strahlkopf weitestgehend staubfrei.

Walzenstrahlanlage mit Rücksaugstrahlanlage Problast 80 DV und 2 Strahlköpfen

Nach oben